Projektübersicht

Wir, die zwei Sandebecker Schützenbruderschaften St. Hubertus und St. Dionysius, planen den Umbau des Gemeinschaftsraums im Schießstand. Der Stand besteht nun seit mehr als 25 Jahren und ist inzwischen sehr in die Jahre gekommen. Deshalb möchten wir den Raum für künftige gesellige Abende wieder attraktiv, modern und gemütlich gestalten.

Kategorie: Sport und Freizeit
Stichworte: St Dionysius, St Hubertus, Schießstand, Sandebeck
Finanzierungs­zeitraum: 26.02.2021 12:09 Uhr - 27.05.2021 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: bis Juli 2021

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit dem umfangreichen Umbau planen wir vor allem die Verbesserung der in die Jahre gekommenen Räumlichkeiten.
Die sanitären Anlagen sollen erneuert und um eine Damentoilette erweitert werden. Darüber hinaus umfasst die Renovierung den Thekenbereich inklusive einer Gläserspülmaschine und auch die Heizung.
Der gesamte Bereich ist nach 25 Jahren Nutzung sehr veraltet und nicht mehr zeitgemäß.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir wollen die Coronapause nutzen um den Schießstand wieder attraktiver zu machen. Neben mehreren Schießgruppen (Männer- und Frauengruppen) werden die Räumlichkeiten sowohl von den örtlichen Schützenvereinen, als auch vom Heimatverein als Versammlungsraum genutzt. Die Räumlichkeiten sind auch als Privatvermietung äußerst beliebt. Etliche Geburtstagsfeiern, Karnevalsveranstaltungen und Co wurden hier ausgetragen und das soll natürlich auch in der Zukunft so sein!
Die Zielgruppe umfasst somit die Sandebecker Bürger aller Altersklassen, denen dieser Gemeinschaftraum am Herzen liegt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Gerade nach der Coronapandemie ist es wichtig, dass die Gesellschaft wieder mehr Möglichkeiten hat, näher zusammen zu sein. Die Räumlichkeiten sollen auch zukünftig als Ehrenamtskneipe, für Feiern oder einfach für mehr Geselligkeit genutzt werden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Nach aktuellem Planungstand wird der Umbau ca. 30.000€ kosten! Neben Eigenkapital sind die Vereine daher auf Spenden angewiesen, um das Projekt zu realisieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Sandebeck hat zwei eigenständige Bruderschaften (Jung und Altschützen). Beide stehen hinter diesem Projekt!
Die Vereinsvorstände sind für die Umsetzung verantwortlich.
Unser Ziel ist es , die Kosten für die Vereine so gering wie möglich zu halten und hoffen auf eine große Anzahl an Unterstützern und eine hohe Summe, die auf diesem Weg zusammen kommt.